wädivolley
, Lukas Tanner

Cupspiel 2. Runde H2 gegen VBC Chur

 

Zum ersten Mal in der aktuellen Mannschaftsgeschichte konnte das H2 in die 2. Runde einziehen. Der VBC Chur, welcher frisch in die 1. Liga aufgestiegen war, kam in die Halle Steinacher in der Au. Die Motivation des Gegners, ihr erstes Cupspiel zu gewinnen, war unverkennbar. Für das H2 von wädivolley war es ein kleiner Festanlass. Die Halle platzte aus allen Nähten und die Zuschauer versprühten eine Cupstimmung, die ihresgleichen sucht. Das Schiedsrichterduo Becker/Budinsky pfiff um 16:00 Uhr das Spiel an. Schnell wurde klar, dass gegen den Erstligisten aus dem Bündnerland etwas zu holen war. Dennoch entschied der Gast den ersten Satz knapp mit 27:25 für sich. Es war jedoch unverkennbar, dass die Mannschaft noch nicht so funktionierte, wie der Coach es erwartet hat. Das Heimteam liess sich jedoch von diesen Unstimmigkeiten nicht beirren und überzeugte durch ein souveränes, beinahe fehlerfreies Spiel. Der 2. Satz ging deshalb verdienterweise deutlich mit 25:12 an Wädenswil. Nun gab es kein Halten mehr. Unter der tosenden Begeisterung der Zuschauer gewann das Herren-Team von wädivolley auch Satz 3 und 4 mit 25:21 bzw. 25:22. Damit ist etwas gelungen, was niemand vorher zu denken gewagt hatte. Nach dem Aufstieg in die 2. Regionalliga einen Erstligisten aus dem Cup zu werfen – eine unglaubliche Leistung. In der nächsten Runde wartet mit dem STV St. Gallen wieder ein Gegner aus der 1. Liga.

Vielen Dank an die vielen Zuschauer für die tolle Unterstützung. Sobald das Datum für das nächste Cupspiel feststeht, wird es auf der Homepage kommuniziert.

 

 

Mehr Impressionen vom Match findet ihr hier.